Kontaktieren Sie uns:

Telefon:
0711 45130 0

Zum Kontaktformular:
Hier klicken

Support-Hotline:
0711 45130 49

Zur Supportanfrage:
Hier klicken

Zur Fernwartung:
Hier klicken

Digital jetzt – alles was Sie für die Investitionsförderung wissen müssen!

Digitalisierung bietet Handwerksbetrieben die Möglichkeit, Prozesse zu optimieren und Organisationen zukunftsorientiert aufzustellen. Dadurch lassen sich Zeit und Geld sparen. Digitale Kompetenzen und entsprechend geschulte Mitarbeiter sind essentiell für den wirtschaftlichen Erfolg. Die neue Förderung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWI) bietet kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) finanzielle Zuschüsse für Investitionen in digitale Technologien oder Qualifizierung der Mitarbeiter. 

Welche Investitionen werden gefördert?

Gefördert werden Investitionen in digitale Technologien, wie beispielsweise in Soft- und Hardware. Außerdem werden Ausgaben für Schulungen der Mitarbeiter rund um Themen der Digitalisierung gefördert.

Ab wann kann der Antrag auf Förderung gestellt werden?

Das Antragstool zur Investitionsförderung ist ab dem 7. September auf der Seite des BMWI verfügbar.

Wer kann die Förderung beantragen?

Alle mittelständischen Unternehmen inklusive Handwerksbetrieben und freie Berufe, mit einer Betriebsgröße zwischen 3 und 499 Beschäftigten.

Was muss der Förderungsantrag enthalten?

Das gesamte Digitalisierungsvorhaben muss beschrieben werden sowie die Art und Anzahl an Qualifizierungsmaßnahmen. Ferner müssen der aktuelle Stand der Digitalisierung und die Ziele der Investition erläutert werden. Zudem sollte beispielhaft dargestellt werden, wie Unternehmensprozesse optimiert und die Marktposition gestärkt werden können. 

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein?

Die Betriebsstätte oder Niederlassung des Unternehmens muss in Deutschland sein. Zum Zeitpunkt der Förderbewilligung darf das Vorhaben noch nicht begonnen haben. Die Umsetzung muss in der Regel innerhalb von zwölf Monaten erfolgen. Das Unternehmen muss die Verwendung der Fördermittel nachweisen können.Die Förderquote liegt bei circa 50% des Investitionsvolumens. Sie hängt unter anderem von der Betriebsgröße ab. Wichtige Links zum Antragstool sowie zu Beispielen aus der Praxis, wie die Förderung berechnet wird finden Sie hier: https://www.odv.de/beratung/foerderprogramme/

Was gibt es Neues bei ODV?

Wir bei ODV arbeiten kontinuierlich an der Weiterentwicklung unseres Produktportfolios. Hierbei folgen wir einem iterativen Prozess, der alle relevanten Nutzergruppen mit einbezieht. So werden die Ansätze der Entwickler mit den Bedürfnissen der Anwender und des Vertriebs abgestimmt.  

In unserem letzten Workshop gingen wir der Frage nach, was ein perfektes Planungstool für Kapazitäten und Ressourcen bieten soll. Ziel ist, ein eigenes Tool zu entwickeln, das Kapazitäten und Auslastungen auf einen Blick anzeigt. Teamplanung und Plausibilitätsprüfungen bei Anfragen sollen schnell und effizient erledigt werden. Die Entwicklung läuft auf Hochtouren – Unsere Ansprüche an das Tool sind hoch!
Mehr Informationen folgen in Kürze! 

Aktuelle KWP Version 7.5 N4 als Online-Update verfügbar

außerplanmäßiges Update zur MwSt.-Senkung

Die kwp-bnWin.net-Version 7.5 N4 steht ab sofort als Online-Update zur Verfügung.

Dieses außerplanmäßige Update wurde entwickelt, um der MwSt.-Änderung zum 01. Juli 2020 gerecht zu werden. Mehr Informationen und eine Anleitung finden Sie unten oder hier als PDF.

Wir erklären Ihren kurz und prägnant, wie Sie in sechs Schritten die MwSt.-Senkung in Ihrer Software kwp-bnWin.net oder Vaillant winSOFT berücksichtigen:

Die neue Projektampel

Bringen Sie Ordnung in bisher unstrukturierte, aber oft identische Arbeitsschritte – wir zeigen Ihnen, wie Sie das ganz einfach mit Hilfe der Projektampel schaffen: Standardisieren statt Improvisieren!

Damit Sie die Übersicht behalten.
Nähere Informationen

Neuer DATANORM-Import-Dienst von KWP

Ab Version 7.5 N2 / N3 – Automatisiertes Einlesen und Aktualisieren der DATANORM-Lieferanten-Kataloge

Ihr KWP läuft – auch während Sie schlafen! Der neue DATANORM-Import-Dienst von KWP automatisiert das regelmäßige Einlesen und Aktualisieren Ihrer DATANORM-Lieferanten-Kataloge.

Sie starten den Download der DATANORM-Datei und legen in wenigen Mausklicks fest, zu welcher Zeit welche die Großhandels-DATANORM eingelesen werden soll. Ihr “KWP DATANORM-Import-Dienst” am Server führt dann zur angegebenen Zeit den Einlese-Vorgang komplett für Sie durch – egal ob bei Tag oder Nacht. Der Dienst kommt zudem ohne Nutzer-Lizenz aus. D.h. selbst wenn Ihr Server aktuell die Lieferanten-Kataloge aktualisiert, stehen Ihnen alle freigeschalteten Arbeitsplatz-Lizenzen von kwp-bnWin.net zur Verfügung.

Für alle Kunden mit aktivem Software-Pflege-Vertrag steht der DATANORM-Import-Dienst (auch bnKatalogsPflege-Dienst genannt) kostenlos zur Verfügung.  Das Tool sowie eine Anleitung zur Einrichtung können im Kunden-Bereich des Web-Portals (Download – Serverdienst und Module – Modul KatalogsPflege-Dienst) heruntergeladen werden.

Dass Ihre Artikeldatenbanken unter SQL laufen gilt als Voraussetzung für die Verwendung des Dienstes.

Eine kostenfreie E-Learning-Lektion zur Einrichtung und Wirkungsweise des DATANORM-Import-Dienstes (Workshop KWP bnKatalogsPflege-Tool) finden Sie auf im E-Learning-Bereich von KWP.

So bewerten Pilot-Anwender den neuen Dienst:

  • “Der Dienst läuft wirklich gut und spart Arbeitszeit ein.”
  • “Das Setup gemäß der Anleitung hat funktioniert. Der Dienst läuft bis jetzt fehlerfrei durch. Auch unsaubere DATANORM-Dateien der Großhändler werden fehlerfrei eingelesen.”
  • “Sowohl das manuelle Einspielen, wie auch das automatische Einspielen über DATANORM Online funktionieren gut. Ich kann den Dienst durchwegs empfehlen.”

Für Kunden mit Softwarepflegevertrag kostenfrei

Corona Konjunkturpaket der Bundesregierung: Mehrwertsteuersenkung

Die Steuersätze sollen befristet ab dem 1. Juli bis zum Jahresende von 19 Prozent auf 16 Prozent sinken. Der ermäßigte Satz soll von sieben Prozent auf fünf Prozent gesenkt werden. Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) verteidigte die geplante kurzfristige Mehrwertsteuersenkung gegen Kritik. Die Geschwindigkeit, mit der diese Regelung beschlossen wurde, sei Teil des Erfolgs der Steuersenkung: Die Menschen sollten einkaufen gehen und wieder Zuversicht haben, argumentierte er im ARD-Morgenmagazin. Hier das Video dazu

Quelle: SWR aktuell

Deshalb sind Anpassungen in der Software kwp-bnWin.net / Vaillant winSOFT aufgrund der MwSt.- Änderung nötig!

Egal, ob es eine Erhöhung oder Senkung der Steuer gibt, im Programm können Sie den Steuer-Satz mit wenig Aufwand anpassen.

Wir haben für Sie die wichtigsten Bereiche zusammengefasst, in denen Anpassungen innerhalb Ihrer Software kwp-bnWin.net / Vaillant winSOFT nötig sind:

  • Generelle Einstellung im Firmenstamm
  • Einzelne Anpassungen im Ausdruck
  • Anpassung der Schnittstelle für die Übergabe an die FiBu
  • Anpassung der Sachkonten allgemein
  • Erlöskonten für Ausgangsrechnungen

In einer PDF in Abstimmung mit dem Softwarehersteller KWP (hier zum Download) werden alle nötigen Anpassungen im Detail beschrieben.

Klären Sie auf alle Fälle intern / mit Ihrer Buchhaltung steuerrechtlich ab, für welchen Leistungszeitraum welcher Steuer-Satz verwendet werden muss!

ACHTUNG: Für Kunden MIT elektronischer FiBu-Übergabe!

Gerne prüfen wir für Sie im Rahmen der Software-Pflege kostenfrei, ob Ihre elektronische FiBu-Übergabe fit für die Umsatzsteuer-Sonderregelung von 01.07.2020 bis 31.12.2020 ist.

Füllen Sie dazu bitte die Checkliste zur Anpassung der FiBu-Übergabe aus und senden Sie diese zzgl. der benötigten Daten an service@odv.de

Wir melden uns dann bei Ihnen. Ihr Service-Team von ODV.

Veranstaltung

Pfeiffer & May Akademie – Grenzenloses Know How für gutes Klima

07.02.2020

Erfahren Sie den Nutzen durch den elektronischen Datenaustausch zwischen Ihnen und Ihrem Lieferanten durch die Digitalisierung.

Wie: durch unseren Vortrag beim Wärme & Klima Forum am Thementag „Digitalisierung im Handwerk“

Wann: am 07.02.2020 bei Pfeiffer & May in Heilbronn

Programmübersicht

Neue Software-Funktionen fürs Handwerk!

Die Digitalisierung bietet dem Handwerk immer mehr

Die Handwerkersoftware von ODV bietet 2019 wieder viele interessante neue Features, mit denen Sie Ihren Handwerksbetrieb noch effizienter organisieren können. Das sichtbarste Feature ist die neue „Projektampel“, mit denen Sie den Stand Ihrer Projekte übersichtlich visualisiert bekommen. Hinzu kommen neue Funktionen für mehr Arbeitsgeschwindigkeit wie „Site View“ und neue Module für das Lager und das Bestellwesen oder der Einkaufshelfer. Wir informieren Sie gerne!

Update für die KWP Handwerkersoftware

Online verfügbar

Bei diesem Update handelt es sich hauptsächlich um ein Bugfix, in dem mehrere kleinere Fehler korrigiert wurden. Daher empfiehlt sich die Installation des Updates, damit auch weiterhin Ihr #KWPläuft. Als neue Funktion wurde die Einkaufshilfe für alle Anwender freigegeben. Die komplette Änderungshistorie finden Sie auf der KWP Internet-Seite im Bereich Für Kunden – Web-Portal-Zugang. Das Online-Update für Vaillant winSOFT steht in Kürze zur Verfügung.